Diabetes-Diagnostik

Eine umfassende diagnostische Abklärung von Störungen des Glukosestoffwechsels erfordert das Zusammenspiel von Endokrinologie, klinischer Chemie und Autoimmundiagnostik.

  • Breites Portfolio an Analysen zu Blutzuckerregulationsstörungen, z. B. im Rahmen eines metabolischen Syndroms oder Insulinoms (u. a. Insulin, C-Peptid, Proinsulin)
  • Nachweis von Autoantikörpern bei Diabetes mellitus Typ 1 / LADA (late onset autoimmune diabetes in the adult) 
  • Bestimmung gängiger Analyten im Kontext des Diabetes mellitus Typ 2 
  • Diagnostik des Gestationsdiabetes
  • Labordiagnostik zur glykämischen Verlaufskontrolle bei Diabetespatienten (Therapiemonitoring)
  • Labordiagnostik zur Bestimmung von Begleit- und Folgeerkrankungen 

Fachinformationen Diabetes-Diagnostik

Empfehlung zur Verwendung von NaF-Citrat-Röhrchen beim Gestationsdiabetes-Screening
|   Diabetes-Diagnostik

die korrekte Bestimmung von Glucose im Blut erfordert die Hemmung von in vitro Glucoseabbauenden Enzymen. Seit Jahren wird dies erfolgreich durch die…