Spermiogramm (n. WHO-Richtlinie)

Analysenverzeichnis
Parameter
MaterialAbnahmehinweise

2,0 ml Ejakulat

  • mind. 2 bis max. 7 Tage Karenz einhalten
  • Gewinnung des Ejakulates unter häuslichen Bedingungen in geeignete Gefäße (Ausgabe durch Urologen bzw. im Labor)
  • Transportzeit sollte max. 1h betragen
  • Transport bei Körpertemp. (Probengefäß in Tücher/Alufolie wickeln)
  • Begleitschein vollständig ausfüllen (Homepage MLO: Patienten - Patienteninformation - Kinderwunsch - Spermauntersuchung)
Referenzbereich

siehe Befundbericht

Methode

siehe Einzeluntersuchungen

Hinweise

Beschreibung:
  • Durchgeführte Untersuchungen:
 
    • Volumen
    • pH-Wert
    • Makroskopische Untersuchung auf Farbe und Viskosität
    • Mikroskopische Untersuchung: Konzentration (Mio/ml) und Gesamtspermienzahl, Motilität, Morphologie, Vitalität, Bakteriennachweis, Agglutinate, Spermien-Auto-AK (MAR-Test)
    • Mikrobiologische Abklärung: Erreger- und Resistenzbestimmung, Antibiogramm
 
Ergänzende Untersuchungen:
  • LH (Luteinisierendes Hormon), FSH, Prolaktin, Testosteron, gesamt, Sexualhormon-bindendes Globulin, Estradiol, HCG-Test, GnRH-Test, Inhibin B

 

Klinische Bedeutung, Indikation
Indikation:
  • Fragestellung der Fertilität bei Kinderwunsch
  • Ausschluss von Entzündungen der Keimdrüsen und samenabführenden Wege
  • Diagnostik von Hormonstörungen
 
Diagnostische Hinweise:
  • Auf Grund biologischer Schwankungen sollten immer zwei Spermiogramme im Abstand von 4-8 Wochen untersucht werden, um die männliche Zeugungsfähigkeit aussagekräftig zu beurteilen.
 
Stand vom: 19.08.2019