Antistreptolysin-O

Analysenverzeichnis
Parameter
MaterialAbnahmehinweise

0,5 ml Serum

Referenzbereich
Qualitative Bestimmung:
 negativ 
Quantitative Bestimmung: < 200IU/ml
Methode

Immunologischer Trübungstest latexverstärkt

Hinweise

Beschreibung:
  • Antikörper gegen Streptolysin O bilden sich nach Infektion mit β-hämolysierenden Streptokokken . 
 
Ergänzende Untersuchungen: 
  • Anti-Streptokokken-DNase B, Anti-Streptokokken-Hyaluronidase
 

Klinische Bedeutung, Indikation

Indikation:
  • Verdacht auf akute Infektionen mit beta-hämolysierenden Streptokokken der Gruppe A bei nicht eindeutigem bakteriologischen Befund (z.B. Angina, Scharlach, Erysipel, Streptokokken-Pyodermien, Endokarditis, Myokarditis)
  • Diagnostik der Folgeerkrankungen einer Streptokokkeninfektion (z.B. rheumatisches Fieber, Karditis, Glomerulonephritis)
  • Kontrolluntersuchungen nach Therapie Streptokokken-assoziierter Erkrankungen.
 
Diagnostische Hinweise:
  • Sinnvoll ist die gleichzeitige Bestimmung von ASL, anti-DNase B und anti-Hyaluronidase.
  • ASL und Hyaluronidase sind bereits 1 Woche nach Erkrankungsbeginn nachweisbar, Anti-DNase B erst nach 3 - 4 Wochen.
  • Normalisierung der Titer innerhalb von 6 Wochen bis 1 Jahr.
  • Ein normaler ASL-Titer schließt eine Streptokokken-Infektion nicht aus, erhöhte Titer können persistieren.
 
 

Stand vom: 27.06.2012