Durch die DAkkS nach DIN EN ISO 15189:2014 akkredidiertes Labor. Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage D-ML-20110-01-00 aufgeführten Akkreditierungsumfang.
Analysenverzeichnis Kooperationen

Med. Labor Westsachsen MVZ GbR:
Ärztlicher Leiter:
Priv.-Doz. Dr. med. habil
Peter Reichardt, Ph. D.
Leiter Mikrobiologie:
Thomas Krause

Fachlabor Zwickau
Mikrobiologie Zwickau
In Kooperation mit der:
Laborgemeinschaft
Sachsen-West & Vogtland GbR

Leipziger Str. 160 Haus 3, 08058 Zwickau
Tel.: 0375 272150
Fax: 0375 2721540
Ansprechpartner


In Kooperation mit der:
Laborgemeinschaft
Chemnitzer Ärzte GbR

Sandstr. 116, 09114 Chemnitz
Tel.: 0371 373930
Fax: 0371 3739340
Ansprechpartner


In Kooperation mit der:
Laborgemeinschaft Gera GbR
Clara-Viebig-Str. 2, 07545 Gera
Tel.: 0365 5514532
Fax: 0365 5514533
Ansprechpartner


In Kooperation mit dem:
Med. Labor Ostsachsen MVZ GbR
Ärztlicher Leiter:
Prof. Dr. med. habil. Thomas Luther

Töpferstraße 17, 02625 Bautzen
Tel.: 03591 489016
Fax: 03591 489021
Ansprechpartner


EDV/DFÜ-Hotline: Tel.: 0375 2721535
Abrechnung: Tel.: 0375 2721572
Qualitätsmanagement: Tel.: 0375 2721564
Ansprechpartner

Unternehmensporträt

Laboruntersuchungen sind ein wichtiger Bestandteil der modernen medizinischen Diagnostik. Das Medizinische Labor Westsachsen verfügt seit mehr als 20 Jahren über breite fachliche Erfahrungen und Kompetenzen. Als regionaler Laborverbund sind wir in der Lage, auf den Gebieten der Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Immunologie und Molekulardiagnostik einen modernen und umfassenden Service auf höchstem fachlichem Niveau anzubieten.

Unsere Laboratorien mit ihren annähernd 70 Mitarbeitern bieten Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum sowohl für den ambulanten als auch stationären Bereich der Patientenversorgung. Hierbei verstehen wir uns als Dienstleister für Ärzte und Patienten gleichermaßen und legen neben einer ständigen Erneuerung und Erweiterung unserer Analytik Wert auf den persönlichen Kontakt und eine fachliche Interaktion.

Als Labor sind wir verpflichtet, die Leistungsfähigkeit der Untersuchungsverfahren und sämtlicher Abläufe im Labor kontinuierlich sicherzustellen und weiterzuentwickeln.

Analytisch bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an moderner Labordiagnostik:

  • Hämatologie
    kleines und großes Blutbild, mikroskopisches Differentialblutbild,
    Lymphozytendifferenzierung, zellulärer Immunstatus, Immunphänotypisierung zur Abklärung hämatologischer Erkrankungen (Lymphome, Leukämien, paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie), Zelldifferenzierung aus broncho-alveolärer Lavage
  • Hämostaseologie
    Globaltests, Einzelfaktorbestimmung (Faktor VIII), Fibrinolyseparameter, Lupusantikoagulanz
  • Allgemeine klinische Chemie
    z. B. Elektrolyte, Basisparameter des Leber-, Nieren, Zucker- und Fettstoffwechsels
  • Spezielle klinische Chemie
    Endokrinologie, Medikamentenmonitoring, Drogenscreening, Tumormarker, Vitamine, Protein- und Urindiagnostik
  • Immunologie
    Autoimmun-, Allergie-, Gammopathie- und Immundefektdiagnostik, immunologische Sprechstunde
  • Infektionsserologie
    Bestimmung zahlreicher erregerspezifischer Antikörper zu Erkennung von Infektionen bzw. Überprüfung des Immunschutzes, Mutterschaftsvorsorge, arbeitsmedizinische Untersuchungsprogramme
  • Gynäkologische Endokrinologie
    Komplexe Hormondiagnostik und differenzierte Beurteilung zu spezifischen Fragestellungen wie Kinderwunsch, Menopause, polycystisches Ovar usw.
  • Blutgruppenserologie
    Blutgruppenbestimmung und Antikörpersuchtest v. a. im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien
  • Mikrobiologie/Hygiene
    kultureller und immunologischer Erregernachweis, Resistenzbestimmungen, Überwachung der Resistenzlage (multiresistente Erreger), Mykobakteriendiagnostik, Sterilisatorkontrollen, persönliche Beratung zu Diagnostik und Therapie von Infektionskrankheiten einschließlich Vor-Ort-Visiten in Krankenhäusern, Hygiene- und infektionsepidemiologische Beratung
  • Molekularbiologie
    hochsensitive Erregerdirektnachweise und Detektion krankheitsassoziierter Polymorphismen und Mutationen sowie neuer Bio- und Tumormarker
  • Pränatale Frühdiagnostik
    kombiniertes Screening zur Risikoabschätzung für Neuralrohrdefekte, Anenzephalie, Bauchwanddefekte und fetale Chromosomenaberrationen (Trisomie 18 und 21)

zurück Artikel empfehlen drucken zum Seitenanfang